Eine spürbare Lücke im Werkverzeichnis eines bedeutenden Künstlers aus der Großgörschenstraße konnte geschlossen werden. Jahrelang fuhren die Berliner auf der Bundesallee an einem Meisterwerk vorbei, ohne zu wissen, daß dieses dreiteilige Gemälde von Markus Lüpertz geschaffen wurde.

Der souverän vorgetragene Malduktus hätte schon früher die Aufmerksamkeit von Vorbeikommenden wecken können. Daher ist es umso bemerkenswerter, daß Lüpertz nicht nur durch wuchtige Skulpturen sondern auch schon früh durch Malerei im öffentlichen Raum überzeugen konnte. Denn das Umfeld ist keinesfalls unproblematisch, sodaß nur beste Qualität sich davon abheben konnte. Leider hatte der Auftraggeber nachträglich eine Beschriftung über dem Bild angebracht und dies nicht mit dem Künstler abgestimmt. Dies ist auch der Grund, warum die Urheberschaft der interessierten Öffentlichkeit nicht mitgeteilt wurde.

arts film arch pic box txt inc
calendar   home   impressum